Corona

Aus der Sozialstation


Büro

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass unser Büro auch aktuell zu den üblichen Zeiten besetzt ist.

Jedoch möchten wir Sie ebenfalls darauf hinweisen, dass sämtlicher Kundenverkehr aktuell untersagt ist. Sollten Sie Fragen an uns haben oder Unterlagen zu uns bringen müssen, nutzen Sie bitte das Telefon oder unseren Briefkasten.

Auch wenn die Türen aktuell nicht verschlossen sind, ist ein Betreten der Räumlichkeiten untersagt. Das betreten der Räumlichkeiten unserer Sozialstation ist aktuell nur dem Personal und Lieferanten gestattet. Diese Maßnahme dient zum Schutz unserer Mitarbeiter, unserer Kunden und somit der Aufrechterhaltung unseres Dienstes an Ihrer Gemeinde. Bitte unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit und halten Sie sich an diese Regelung.


Neuaufnahme von Kunden

Aus aktuellem Anlass ist die Neuaufnahme von Kunden erheblich eingeschränkt. 

Zum Schutz unserer Bestandskunden, unserer MitarbeiterInnen und um den Betrieb der Sozialstation aufrecht erhalten zu können, müssen wir auf bestimmte Verhaltensmaßregeln (z.B. tragen eines Mundschutzes durch den Kunden während der Versorgung) bestehen. 


Was mach ich bei einem Corona-Verdacht?

  • Informieren Sie uns sofort darüber (auch außerhalb der Bürozeiten)
  • Ihre Angehörigen sollen sich während unseres Besuchs nicht im selben Raum / Wohnbereich aufhalten.
  • Lüften Sie regelmäßig die Wohnräume; insbesondere vor unserem Besuch.
  • Regelmäßiges Händewaschen
  • Desinfizieren Sie täglich Oberflächen wie Türgriffe und Lichtschalter
  • Halten Sie die "Husten-Nies-Regeln" ein.

Bei bestätigten Coronafällen oder Verdachtsfällen können wir die Versorgung nur aufrecht erhalten, wenn wir die entsprechende Schutzausrüstung vorrätig haben. Dies ist in der aktuellen Lage leider nicht immer gegeben. Wir stehen hier ständig mit dem Katastrophenschutz Würzburg in Verbindung. 


Presse

Beitrag - BR Rundschau 21.04.2020 16 Uhr